Kataloganforderung
Reisegutschein
Kontakt
Ähnliche Reisen
Reisefinder

Opernfestspiele Macerata

Preis pro Person ab € 849,-

11.08. - 15.08.2021
Doppelzimmer€ 849,-
Einbettzimmerzuschlag€ 140,-
Buchen

Leistungen

  • Busreise
  • Reiseleitung
  • N/Frühstück
  • 2 Eintrittskarten

Zusatzleistungen
Aufpreis bessere Eintrittskarte: auf Anfrage

 

Achtung: Gültiger Reisepass auch innerhalb der EU erforderlich! 

ACHTUNG! AB SOFORT KANN IN DEN HOTELS IN ITALIEN EINE ZUSÄTZLICHE TOURISTENSTEUER, DEREN HÖHE NOCH NICHT FESTSTEHT, EINGEHOBEN WERDEN.

Aida von G. Verdi

La traviata von G. Verdi

Die liebenswerte Universitätsstadt Macerata begeistert den Besucher auch heuer wieder mit ihren weltberühmten Opernaufführungen in der klassizistischen Ballspielarena Sferisterio. Vom berühmten Opernsänger Beniamino Gigli gegründet, bilden Sie einen Höhepunkt im italienischen Kultursommer. Daneben erwartet Sie die Provinz Marken, eine faszinierende, noch typisch italienische Region mit sanften grünen Hügeln, die von verträumten, wehrhaften mittelalterlichen Städten gekrönt werden.

1. TAG: Anreise in die Region Marken.
2. TAG: Jesi – Loreto – „Aida“

Nach einem gemütlichen Frühstück Fahrt durch die wunderbare Landschaft der Marken nach Jesi, der Geburtsstadt des mächtigen Stauferkaisers Friedrich II. und des Komponisten Giovanni Pergolesi. Wir besichtigen die bezaubernde mittelalterliche Altstadt, die von einer wuchtigen Stadtmauer umgeben wird, sowie das Teatro Pergolesi als schönes Beispiel eines Logentheaters aus dem 18. Jh. Bei der Rückreise machen wir noch einen Abstecher nach Loreto, einem der wichtigsten Ziele für Wallfahrer aus aller Welt. Am Abend erleben Sie dann die Oper „Aida“ in der Arena von Macerata.

3. TAG: Recanati – Macerata – „La traviata“

Auf den Spuren Beniamino Giglis, des berühmten Tenors und Gründers der Festspiele von Macerata, begeben wir uns heute in das mondäne Städtchen Recanati. Bezaubernd auf einem Hügel gelegen, beherbergt einer der vielen Adelspaläste das liebevoll gestaltete Gigli-Museum. Genießen Sie noch das typische Flair der Festspielstadt Macerata mit den eleganten Stadtpalästen, der Loggia, dem Uhrturm, der Kathedrale und der Arena, wo uns mit Verdis Meisterwerk „La traviata“ ein weiterer Höhepunkt erwartet.

4. TAG: Ascoli Piceno – Fermo

Die Geschichte der „Stadt der hundert Türme“ reicht in die Zeit der Picener, Sabiner und Römer zurück. In der palastreichen Stadt gibt es nicht nur viele malerische Winkel zu erkunden, sondern auch viele Spezialitäten vom „Anisetta“ bis zur „Olive all‘ Picena“ zu verkosten. Im romantischen Fermo gilt es dann, die herrliche Aussicht über die hügelige Landschaft zu genießen.

5. TAG: Heimreise