Blätterkatalog

Masurische Seenplatte

Anspruchsgrad 1

 

MIT BESUCH VON KRAKAU

ÖRTLICHE RADREISELEITUNG

Termin:

01.06.2019 - 08.06.2019

Preis:

894,- EUR

Bitte erst einen Termin wählen.

Leistungen:

 

Busreise, Radreiseleitung, Radtransport, N/Halbpension.

 

Einbettzimmerzuschlag: 120,-

 

Achtung: Gültiger Reisepass auch
innerhalb der EU erforderlich!

 

 

 

 

 

 


Reisebeschreibung Busreise Masurische Seenplatte

 

 

Die Masurische Seenplatte, im ehemaligen Ostpreußen gelegen, ist eine sanfte und harmonische Naturregion, sowie ein echtes Radwanderparadies, das Sie entdecken sollten. Genießen Sie die einsame, unverfälschte Natur dieses weitgehend unberührten Gebietes im Nordosten Polens.

 

1. TAG: Anreise nach Tschenstochau

Die Anreise geht heute bis nach Tschenstochau, den bedeutendsten Wallfahrtsort Polens, wo Sie von Ihrem Radreiseleiter begrüßt werden. Hier befindet sich das Pauliner-Kloster mit der Marienkapelle und dem Mutter-Gottesbild der Schwarzen Madonna, dem zahlreiche Wundertaten zugeschrieben werden.

 

2. TAG: Thorn – Masuren (ca. 15 km)

Es geht mit dem Bus in die herrliche Altstadt von Thorn (Torun). In der Geburtsstadt des berühmten Astronomen Kopernikus imponieren die gut erhaltenen Bauten der Backsteingotik und der mittelalterliche Stadtkern. Danach erhalten Sie bei einer kleinen „Eingewöhnungs- Radtour“ einen ersten Eindruck von der faszinierenden Landschaft.

 

3. TAG: Sensburg – Kleinort (ca. 45 km)

Zuerst radeln Sie entlang der schönen Seepromenaden in Richtung der größten Anhöhe im Sensburger Raum, zum Berg der Vier Winde. Danach führt Sie die Strecke zur Försterei in Kleinort, wo der bekannte masurische Dichter Ernst Wiechert geboren wurde. Sie fahren weiter zum See Majtzen. Hier können Sie gerne eine Badepause einlegen.

 

4. TAG: Nikolaiken mit Schifffahrt (ca. 55 km)

Heute radeln Sie entlang der Masurischen Seen durch Nikolaiken (Mikolajki) zum Luknajno-See, einem UNESCO Biosphärenreservat mit Wildschwänen. Am Nachmittag genießen Sie eine Schifffahrt (fak.) auf einem der großen masurischen Seen. Danach geht es zurück zum Hotel.

 

5. TAG: Johannisburger Heide (ca. 60 km)

Heute erwartet Sie ein Ausflug in die Johannisburger Heide (Puszcza Piska). Sehenswert sind eine polnische Wildpferdezucht, sowie ein russischorthodoxes Phillipponen-Kloster am Seeufer in Eckertsdorf (Wojnowo).

 

6. TAG: Heilige Linde (ca. 60 km)

Der heutige Tag führt Sie mit dem Bus nach Rastenburg (Ketrzyn). Sie haben die Möglichkeit, Gierloz (Wolfsschanze, ehemaliges Hitlerhauptquartier) zu besuchen. Dann starten Sie eine gemütliche Radtour durch zahlreiche kleinere, ehemals ostpreußische Dörfer. Lassen Sie sich von der sehenswerten Barockkirche Heilige Linde beeindrucken, in der stündlich ein kleines Orgelkonzert abgehalten wird. Mittags erreichen Sie Sensburg und umrunden die beiden idyllischen Seen, die den malerisch gelegenen Ort umgeben.

 

7. TAG: Königsstadt Krakau

Die Rückreise erfolgt zunächst nach Krakau. Der Nachmittag dient zur Erkundung der ehemaligen Königsstadt, einer der schönsten Städte Europas. Bei einem Spaziergang mit dem Reiseleiter besuchen Sie Höhepunkte wie die gotische Kathedrale (Krönungskirche der polnischen Könige), den Hauptmarkt mit den Tuchhallen und die Altstadt mit der Marienkirche.

 

8. TAG: Heimreise