Blätterkatalog

Naturpark Altmühltal

Radidylle im Herzen von Bayern

Anspruchsgrad 0

 


RADREISELEITUNG: DIETMAR

Termin:

17.08.2020 - 19.08.2020

Preis:

369,- EUR

Bitte erst einen Termin wählen.

Leistungen:

 

Busreise, Radreiseleitung,
Radtransport, N/Halbpension.

 

Einbettzimmerzuschlag: 50,-

 

Achtung: Gültiger Reisepass auch
innerhalb der EU erforderlich!

 

 

 

 


Reisebeschreibung Radreise Altmühltal

 

Erleben Sie die idyllische Naturlandschaft des Altmühltales und durchqueren Sie auf ebener Strecke, abseits des Straßenverkehrs, einen der schönsten und größten Naturparks Deutschlands. Sanfte Flusswindungen, bizarre Kalkfelsen und Burgen
auf waldigen Höhen bringen immer wieder Abwechslung und machen die Radtouren zu einem Erlebnis. Schöner und erholsamer kann Rad fahren kaum sein.


1. TAG: Weißenburg – Eichstätt (50 km)

Von Weißenburg radeln wir nach Graben, zu den Resten eines Kanals (Fossa Carolina), mit dem schon vor 1200 Jahren Kaiser Karl der Große versuchte, eine schiffbare Verbindung zwischen Nordsee und Schwarzem Meer herzustellen. Hier befindet sich auch eine europäische Wasserscheide. Weiter durch Treuchtlingen und Pappenheim nach Solnhofen, wo in den Steinbrüchen der weltberühmte Urvogel Archaeopteryx gefunden wurde. Bald ragen die Rifffelsen des Urmeeres, die sogenannten „zwölf Apostel“ vor uns auf. Weiter durch kleine idyllische Orte die Altmühl entlang, beenden wir die Tagesetappe kurz vor Eichstätt.


2. TAG: Eichstätt – Dietfurt (65 km)

Kurz nach der Abfahrt erwartet uns die Bischofsstadt Eichstätt mit barocken Fassaden, Palazzi und prächtigen Kirchen und Klöstern. An der Sommerresidenz der Fürstbischöfe vorbei erreichen wir der Altmühl folgend bald die „Gungoldinger Wacholderheide“, mit ihrer artenreichen Flora und Fauna. Weiter führt uns der von Burgruinen und interessanten Felsformationen begleitete Radweg durch reizende Orte mit Fachwerkbauten in die historische Altstadt von Beilngries mit dem beherrschenden Schloss Hirschberg. In „Bayrisch China“ (genaueres dazu auf der Reise) endet die heutige Radetappe.


3. TAG: Dietfurt – Kelheim (35 km)

In der Drei-Burgen-Stadt Riedenburg beeindruckt besonders die Burg Prunn auf einem 70 m hohen Felsen über dem Altmühltal gelegen. Nach dem mittelalterliche Essing mit einer der längsten Holzbrücken Europas erreichen wir die alte Herzogresidenz Kelheim. Wir beenden unsere Radtage mit einer Schifffahrt durch die bizarren Felsen des Donaudurchbruchs zum Kloster Weltenburg. Anschließend Rückreise.