Kataloganforderung
Reisegutschein
Kontakt
Ähnliche Reisen
Reisefinder

Ein Quäntchen Zeit am CERN

Ö1 Wissenschaftsreise in die Schweiz

Familie Highres-45
Familie Highres-40 (2)
Familie Highres-47
Familie Highres-42 (1)
Preis pro Person ab € 1.555,-

25.11. - 30.11.2024
Warteliste
Doppelzimmer (Warteliste)€ 1.555,-
Einbettzimmerzuschlag (Warteliste)€ 290,-
Doppelzimmer (Ö1 Clubpreis) (Warteliste)€ 1.485,-
Einbettzimmerzuschlag (Warteliste)€ 290,-
Buchen

Leistungen

  • Busreise ab/bis Wien

  • Reiseleitung

  • N/Halbpension 

  • Eintritt- und Führung Cern

     

 

Teilnehmer/innen Mind. 20 bis max. 30 Personen

Kleingruppenzuschlag 15 - 19 Personen: 160,-

Weitere Eintritte und Führungen nicht inkludiert!

Information: http://oe1.orf.at/reisen

Achtung: Gültiger Reisepass erforderlich!

 

Reisen mit Ö1

Begleitet von Leo Ludick, langjähriger freier ORF-Mitarbeiter und Fachdidaktiker für Physik

 

Das Reiseparadies Kastler freut sich über die Zusammenarbeit mit Ö1.

Neben  der beliebten Ö1 Sendung „Ambiente – Reisen mit Ö1“ sonntagvormittags, bietet Ö1 mit dem Ö1 Katalog  "Von der Kunst des Reisens“ umfangreiche Reiseinspirationen.

Einige Reisen bieten die Möglichkeit, mit ORF/Ö1 Redakteur/innen interessante Destinationen auf gänzlich neue Art und Weise kennen zu lernen.

Ö1 Club-Abonnenten reisen zu den ausgewiesenen Ö1 Club-Vorteilspreisen. (gilt auch für die Begleitperson)

 

Der CERN ist die weltweit größte Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der Teilchenphysik. Mehr als 3000 Mitarbeiter*innen arbeiten in Meyrin bei Genf und erforschen nicht nur die kleinsten Bausteine der Materie, sondern versuchen auch Antworten zu finden, wie das Universum kurz nach dem Urknall ausgesehen hat. Unter der routinierten Reiseleitung des Physikers, früheren Fachdidaktikers der JKU Linz & langjährigen freien Mitarbeiters des ORF, Mag. Leo Ludick, begeben wir uns auf eine faszinierende, von ihm selbst komponierte Reise durch die Naturwissenschaften.

Durch seine persönlichen Kontakte zu österreichischen Wissenschaftler*innen am CERN bekommen Sie einen besonderen und vertieften Einblick in die Forschungswelt dieser berühmten Einrichtung. Zusätzlich lassen auf dem Weg hin und zurück das Zeppelinmuseum (Friedrichshafen), das Technorama (Winterthur), das Inatura (Dornbirn) und das Audioversum (Innsbruck) das Herz eines jeden Naturwissenschaftsfans höher schlagen. Einfach verständliche Erklärungen zu physikalischen Grundlagen und Zusammenhängen, die zu den Spezialitäten Leo Ludicks gehören, eröffnen auch Laien einen Zugang zum Thema und runden das Programm ab.

1. TAG: Wien – Audioversum Innsbruck – Dornbirn

Im interaktiven Museum Audioversum in Innsbruck, unserem ersten Besichtigungspunkt, wird Hören zu einem Abenteuer. Das Mitmachen, Experimentieren und Staunen steht dabei im Mittelpunkt. Wie funktioniert eigentlich unser Gehör? Was passiert, wenn das Hörvermögen beeinträchtigt ist? Anhand von multimedialen Stationen werden diese Fragen in der Erlebniswelt des Audioversums beantwortet. Im Anschluss Weiterfahrt nach Dornbirn.

2. TAG: Inatura – Zeppelinmuseum

»Berühren erwünscht« heißt es im Naturmuseum von Dornbirn, das sich die Lebensräume Vorarlbergs zum Thema nimmt. Das Highlight des Tages aber kommt noch: die großartigen Luftschiff-Exponate in Friedrichshafen. Im detailgetreuen Nachbau der Passagierräume des »LZ 129 Hindenburg« werden Sie sich wie (betuchte) Zeppelinreisende der 1930er Jahre auf großer Luftfahrt über den Atlantik fühlen.

3. TAG: Einstein in Bern – Stadtrundgang Genf

In der politischen und diplomatischen Metropole der Schweiz erkunden Sie zunächst die charmante Altstadt, die seit 1983 zum UNESCO-Welterbe gehört. Dabei besuchen wir die ehemalige Mietwohnung Albert Einsteins, die im Stil jener „Bernerzeit“ eingerichtet ist und die für Einstein wichtige Phase seines Lebens dokumentiert: Wie hat dieses Genie gelebt und in welchem Umfeld sind seine wichtigsten wissenschaftlichen Arbeiten entstanden? Am Nachmittag Fahrt in den äußersten Südwesten der Schweiz, in die für ihre Schönheit gerühmte Landschaft am Genfer See. Sie erkunden die von französischer Lebensart und internationaler Kultur geprägte und zwischen Jura und Montblanc-Massiv gelegene Stadt Genf.

4. TAG: Kernforschungszentrum CERN

Heute steht der Intensivbesuch des europäischen Kernforschungszentrums CERN auf dem Programm Sie werden den Wissenschaftler*innen begegnen und von den Experimenten an der vordersten Forschungsfront erfahren. Auch der Besuch der Experimentierhalle des LHC steht auf unserem Programm, sowie auch geplant ist, das eindrucksvolle Kugelgebäude Globe, in welchem sich interessante Installationen befinden, zu besuchen (Der genau Ablauf des Tages hängt von den an diesem Tag stattfindenden Experimenten ab!) Im Anschluss an den Besuch verbringen wir eine weitere Nacht in Genf.

5. TAG: Genf – Technorama Winterthur - Dornbirn

In Winterthur, bis zur Jahrtausendwende Standort bedeutender Maschinenbaufirmen, besuchen wir das berühmte Technorama-Museum. An zahlreichen Experimentierstationen können die Besuchenden Hand anlegen und Naturphänomene mit allen Sinnen erleben und manipulieren, um die Welt im doppelten Sinne des Wortes zu „be-greifen“. Im Technorama darf und soll man alles berühren, damit spielen und experimentieren! Im Anschluss Weiterfahrt nach Dornbirn.

6. TAG: Dornbirn – Heimreise nach Wien

REISEPARADIES KASTLER GmbH
Kepplingerstrasse 3, A-4100 Ottensheim
Telefon: 07234 - 82323-0
E-Mail: reiseparadies@kastler.at
Internet: https://www.kastler.at