Kataloganforderung
Reisegutschein
Kontakt
Ähnliche Reisen
Reisefinder

Opernreise Neapel & Amalfitana

Preis pro Person ab € 1.795,-

15.04. - 20.04.2024
Doppelzimmer€ 1.795,-
Einbettzimmerzuschlag€ 456,-
Buchen

Leistungen

  • Flug Wien-Neapel-Wien

  • Flughafentaxen (Stand Aug. 23)

  • N/Frühstück

  • Reiseleitung

  • 1 Eintrittskarte

  • Bustransfers

  • Schifffahrt nach Ischia und retour


Zusatzleistungen
Aufpreis bessere Eintrittskarte "La Gioconda":€ 55,-
Aufpreis bessere Eintrittskarte "La Gioconda":€ 75,-

 

Achtung: Gültiger Reisepass auch innerhalb der EU erforderlich! 

ACHTUNG! AB SOFORT KANN IN DEN HOTELS IN ITALIEN EINE ZUSÄTZLICHE TOURISTENSTEUER, DEREN HÖHE NOCH NICHT FESTSTEHT, EINGEHOBEN WERDEN.

REISELEITUNG: JANEZ RAVNIK

La Gioconda von A. Ponchielli
mit A. Netrebko und J. Kaufmann
im Teatro San Carlo

Erleben Sie in einem der angesehensten Opernhäuser der Welt – inmitten der pulsierenden Stadt Neapel – eine Geschichte voll Liebe, Leidenschaft und Hass. La Gioconda, eine Mischung aus großer französischer Oper und Verdi-Drama, spielt im Venedig des 17. Jahrhunderts und lässt die Herzen zerreißen. Auf dieser wundervollen Reise an den Golf von Neapel erleben Sie das zauberhafte Italien von seiner schönsten Seite. Die berühmtesten Dichter haben seit jeher die landschaftlich der so reizvollen Gegend besungen: die Steilküste der Amalfitana, die farbenprächtigen Dörfer oder die Kulisse des Vesuvs mit dem antiken Pompeji.

1. TAG: Flug Wien-Neapel – Panoramafahrt – Nächtigung im Raum Neapel
2. TAG: Neapel – „La Gioconda“

Erleben Sie heute Neapels unzähligen Zeugnisse einer nahezu dreitausendjährigen Geschichte. Wir beginnen den Tag mit dem Besuch des Archäologischen Nationalmuseums, einer der bedeutendsten archäologischen Sammlungen der Welt, insbesondere römischer Kunst. Ein religiöses Zentrum ist der Dom San Gennaro mit den Reliquien des Stadtpatrons. Anschließend spazieren wir durch die Via Toledo mit vielen Boutiquen zur belebten Piazza Plebiscito. Ein Espresso mit Sfogliatelle, eine neapolitanische Blätterteigtasche mit Ricottafüllung, im traditionsreichen Café Gambrinus und ein Gang durch die Galeria Umberto bieten sich an. Abends erleben wir im Real Teatro di San Carlo die Oper „La Gioconda“ von Amilcare Ponchielli.

3. TAG: Pompeji – Caserta

Heute tauchen wir ein in den Alltag der Römer. 79 n.Chr. brach der Vesuv aus – die Schicht aus Vulkanasche und Bimsstein begrub für ca. 1500 Jahre die gesamte Stadt Pompeji, so dass der Zustand vieler Gebäude und Wohnhäuser bis heute konserviert wurde. Bei einer ausführlichen Besichtigung entdecken wir das antike Freilichtmuseum und bekommen ausgezeichnete Einblicke in das römische Leben. Nachmittags besuchen wir mit dem königlichen Schloss von Caserta das  "Versailles des Südens“. Das mit 1.217 Zimmern zu den größten Barockbauwerken Europas zählende Schloss diente den Bourbonen als Residenz. Ein Spaziergang durch den Schlosspark mit seinen zahlreichen Brunnen, Skulpturen und Kaskaden bildet den Abschluss des an Kultur reichen Tages.

4. TAG: Amalfitana mit Wagner’s Ravello

Heute erwartet uns eine unbeschreibliche Panoramafahrt auf der wohl schönsten Küstenstraße der Welt. Die üppige Vegetation und das azurblaue Meer wussten  bereits die Römer zu schätzen. In Amalfi lohnt sich der Besuch der majestätischen Kathedrale mit dem arabisch-normannischen Paradieskreuzgang und den Gebeinen des Apostel Andreas. Eine weitere Perle finden wir mit Ravello vor. In den prächtigen Gärten der Villa Rufolo fand Richard Wagner die Inspiration für Klingsors Zaubergarten in Parsifal. Die Sorrentinische Halbinsel ist für den herrlichen Zitrus-Duft berühmt – eine Verkostung des delikaten Limoncello darf nicht fehlen!

5. TAG: Ausflug nach Ischia

Die Insel Ischia, die größte im Golf von Neapel, ist seit langem ein Refugium für Musiker, Schriftsteller und Prominente – darunter Maria Callas, Peter Ustinov und die Familie Karajan. Im Zuge unserer Inselrundfahrt halten wir im Hafen von Lacco Ameno beim bekannten Tuffsteinfelsen Il Fungo. Nach Möglichkeit besuchen wir das Anwesen des englischen Komponisten William Walton. Mit „La Mortella“ wurde ein karges Gelände zu einer üppigen, tropischen Gartenlandschaft entwickelt. Nach einer gemütlichen Kaffeepause an einem der schönen Sandstrände kehren wir wieder zurück auf das Festland.

6. TAG: Weitere Besichtigungen in Neapel – Rückflug

REISEPARADIES KASTLER GmbH
Kepplingerstrasse 3, A-4100 Ottensheim
Telefon: 07234 - 82323-0
E-Mail: reiseparadies@kastler.at
Internet: https://www.kastler.at