Blätterkatalog

Atemberaubende Landschaften: Vorarlberg

Berge und Täler

 

4 Sterne Hotel in der charmanten mittelalterlichen Stadt Feldkirch

 

Reiseleitung: Gerti Binder

 

 

Termin:

24.06.2021 - 27.06.2021

Preis:

479,- EUR

Bitte erst einen Termin wählen.

Leistungen:

 

Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension.

 

Schlechtwetterbedingte Änderung der Routen über die Bergstraßen ist möglich!

 

Einbettzimmerzuschlag: 90,-

 

Achtung: Gültiger Reisepass auch
innerhalb der EU erforderlich!

 

 

Reisebeschreibung Busreise Feldkirch

 

 

 
Obwohl flächenmäßig kleiner als das Mühlviertel, bietet Vorarlberg von Seen, über die sanften Hügeln des Bregenzerwaldes bis hinauf zum Hochgebirge eine beeindruckende Landschaftsvielfalt. Einmalig ist die von majestätischen Gipfeln eingekesselte Enklave Kleinwalsertal, die nur über deutsches Bundesgebiet erreichbar ist. Darüber hinaus verleiht die architektonische, wirtschaftliche und kulinarische Verbindung zwischen Tradition und Moderne dieser Region ihren ganz eigenen Charakter.

 

1.Tag: Anreise – Paznauntal – Silvretta Hochalpenstraße – Montafon - Silbertal

Über das tirolerische Paznauntal gelangen wir entlang der Silvretta Hochalpenstrasse ins Montafon in Vorarlberg, sie wird auch als „Traumstraße der Alpen“ bezeichnet. Genießen Sie das beeindruckende Bergpanorama auf das Verwall-, Samnaun- und Silvrettagebirge. Auf der Passhöhe Bielerhöhe Ausblick auf den Piz Buin und die beiden Seen Silvretta und Vermunt. Weiter geht´s ins wildromantische Bergdorf Silbertal in beeindruckender Berg- und Naturkulisse. Einst wurde am Kristberg Silber abgebaut, heute ist es als eines der ursprünglichsten Gebiete Vorarlbergs bekannt.

 


2.Tag: hinterer Bregenzerwald – großes Walsertal – Lünersee

Mit dem hinteren Bregenzerwald besuchen wir eine herrliche Waldlandschaft in sanften Bergen. Hier treffen wir auf ländliche Entspanntheit, die blumengeschmückten Dörfer überraschen mit alter Holz- und moderner Architektur. Über das Faschinajoch gelangen wir in das große Walsertal mit beschaulicher Natur. Es ist durchdrungen von Blumenwiesen, Bergseen, kristallklaren Gebirgsbächen und hochalpinen Gipfeln der Lechtaler Alpen wie der Roten Wand (2700 m). Es ist ein Tal ohne flachen Talboden, die Siedlungen sind an den Hängen und die Höfe weit oben. Durch das Brandnertal und mit der Lünerseebahn gelangen wir zum gleichnamigen See, der 2019 zum schönsten Platz Österreichs gewählt wurde. Der einst größte natürliche See der Ostalpen liegt malerisch am Fuße des Schesaplana Gebirges.

 

3.Tag: Oberstdorf – kleines Walsertal – vorderer Bregenzerwald mit Käsestraße

Rundgang im dem von wildromantischen Tälern umgebenen Oberstdorf. Die alten Holzhäuser sind denkmalgeschützt und der Ort teilweise autofrei. Nur mehr ein kurzer Sprung ist es ins Kleinwalsertal, bekannt aus vielen Filmaufnahmen. Es ist ein Hochtal auf ca. 1000 m, umringt von den Bergen Kanzelwand, Ifen und Walmendingerhorn. Wir treffen hier auf klare Bergluft und intakte Natur. Im vorderen Bregenzerwald ist die Käsestraße beheimatet, der Käse ist von höchster Güte und unter Käseliebhabern ein Muß. Die Vereinigung zeigt auch wie Bauern und Sennerein mit Restaurants, Gasthöfen und Hotels zusammenarbeiten können.

 


4.Tag: Feldkirch – Arlbergpass - Rückreise

Rundgang durch die bezaubernde Altstadt von Feldkirch, die voll Flair und Geschichte mit romantischen Laubengängen und verwinkelten Gassen den Bogen zwischen den Jahrhunderten vom Katzenturm über die Schattenburg zum Montforthaus spannt! Wenn möglich Rückreise über den Arlbergpass und St Anton.