Kataloganforderung
Reisegutschein
Kontakt
Ähnliche Reisen
Reisefinder

Oslo und der Schrei nach Moderne

Fantastische Gegenwartsarchitektur! Neues Munch-Museum!

Preis pro Person ab € 1.229,-

12.06. - 16.06.2022
Doppelzimmer€ 1.229,-
Einbettzimmerzuschlag€ 290,-
Buchen

Leistungen

  • Flug Wien – Oslo – Wien

  • Reiseleitung

  • N/Frühstück im zentral gelegenen Hotel

  • Ballettkarte

  • Besichtigungen laut Programm

  • Flughafentaxen (Stand Nov. 21)

 

Achtung: Gültiger Reisepass erforderlich!

REISELEITUNG: Dietmar Schönhart

SCHÖNES HOTEL IM ZENTRUM!

Ein Schwanensee – ein Wasserballett
im Opernhaus von Oslo

Wohl kaum eine andere europäische Stadt erlebt seit geraumer Zeit einen derart intensiven Veränderungs- und Erweiterungsprozess wie die norwegische Metropole. Dies führt u. a. dazu, dass mehrere neu entstandene Stadtteile mitunter vollständig in spannender Gegenwartsarchitektur erfahrbar sind. Gleichzeitig verfügt gerade Oslo über herausragende Erfahrungen mit kulturellen Schwerpunktsetzungen innerhalb der Städteplanung, zählen doch u. a. der Skulpturenpark Gustav Vigelands sowie das fantastische Operngebäude, und zwar für Einheimische und Besucher gleichermaßen, zu den beliebtesten Attraktionen der Stadt. Das neue Munch-Museum, welches das größte Museum der Welt im Hinblick auf einen Einzelkünstler darstellen wird, wird eine weitere grandiose Innovation im Herzen Oslos bedeuten, ist doch hier allein mittels vierer Dauerausstellungen eine intensive Begegnung mit einem der wichtigsten Protagonisten der Moderne garantiert.

1. TAG: Flug von Wien nach Oslo – Eidsvoll

An einem der wichtigsten Feiertage des Landes wird an die Gründung der norwegischen Verfassung erinnert. Dementsprechende Wichtigkeit als einem der wichtigsten nationalen Symbole und Kulturdenkmäler Norwegens kommt dem Ort des Geschehens zu, einem ehemaligen Herrenhaus in Eidsvoll. Die liebevolle Restaurierung lässt uns eindrucksvoll in vergangene Zeiten blicken. Weiterfahrt ins nahe gelegene Oslo und Bezug der Zimmer unseres schönen Zentrum-Hotels.

2. TAG: Ganztägige Stadtbesichtigung von Oslo

Am heutigen Tag widmen wir uns den vielfältigen Aspekten der Stadt, die von einzigartigen Fjellen, welche die Stadt umgeben (z. B. Holmenkollen), bis zum modernen Hafengebiet, von der belebten Fußgängerzone bis zu weltberühmten Parkanlagen reichen. Wir erkunden die Stadt sowohl mittels Spaziergängen im Zentrum als auch mittels einer intensiven Stadtrundfahrt. Ein weiterer Fokus wird mittels Besuche kurzweiliger und überragender Museen auf wichtige Bereiche der norwegischen Kulturgeschichte gelegt werden: der Einfluss der norwegischen Bauerntalungen sowie Beiträge zur Seefahrt (u. a. Wikinger) und zur Erkundung der Polargebiete.

3. TAG: Ausflug Evard Munch in Åsgårdstrand – Gräberfeld von Borre

In Åsgårdstrand hat Edvard Munch seine vielleicht deutlichsten Spuren hinterlassen. Hier fand er jahrzehntelang Inspiration, Seelenfrieden und Freundschaft und hier besuchen wir sein einziges noch erhaltenes Heim, welches bereits wenige Jahre nach Munchs Tod in ein Museum umgewandelt wurde. Im Anschluss an einen Spaziergang zu einigen zentralen Motiven seiner Werke steht als weiterer Höhepunkt norwegischer Kulturgeschichte die Besichtigung des Gräberfeldes zu Borre auf unserem Programm. Die monumentalen Grabhügel verweisen nicht nur auf grandiose Grabbeigaben der Wikingerkultur, sondern der Legende nach auch auf Bestattungen von Königen. Am Abend Besuch der Ballettaufführung „Ein Schwanensee“ in der Osloer Oper.

4. TAG: Höhepunkte von Kunst und Architektur – „Ein Schwanensee – ein Wasserballett“

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Gegenwartsarchitektur und des monumentalen Werkes Edvard Munchs. Der gefeierte Künstler hinterließ ein Gesamtwerk von mehr als 1700 Gemälden sowie zahlreichen Grafiken und Zeichnungen. Dementsprechend ambitioniert präsentiert sich das neue Munch-Museum, welches auf mehreren Etagen (7 von 13 Etagen sind der Kunst vorbehalten) und mittels mehrerer Dauerausstellungen dem Umfang und v. a. der Bedeutung der Werke Edvard Munchs Rechnung tragen will. Zusammen mit der Oper liegt das neue Munch-Museum nun eingebettet in ein großartiges Areal von Wohn- und Bürokomplexen, welches wir im Hinblick auf Gegenwartsarchitektur gleichermaßen thematisieren werden wie die neuentstandenen Strukturen am Hafen. Am Nachmittag Besuch im neueröffneten, hochmodernen Nationalmuseum. Abends Möglichkeit zum Besuch der Vorstellung „Ein Schwanensee - ein Wasserballett“ in der Osloer Oper.

5. TAG: Frognerpark – Rückflug nach Österreich

Am Vormittag Fahrt zum Frognerpark. Spaziergang durch die Vigeland-Skulpturenanlage mit zahlreichen Granit-Skulpturen des norwegischen Bildhauers Gustav Vigeland. Die meisten Skulpturen wurden in den Jahren 1926 bis 1942 geschaffen. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen und Heimflug nach Wien.


REISEPARADIES KASTLER GmbH
Kepplingerstrasse 3, A-4100 Ottensheim
Telefon: 07234 - 82323-0
E-Mail: reiseparadies@kastler.at
Internet: https://www.kastler.at