Blätterkatalog

Irland -
Am Grünen Rand Europas

 

REISELEITUNG: DR. ANDREAS RATHBERGER–REITER

Zentrales Hotel in Dublin in Fußgehreichweite vom Pub-Viertel ”Temple Bar” (Tag 6–8)

Termin:

14.08.2020 - 21.08.2020

Preis:

1.669,- EUR

Bitte erst einen Termin wählen.

Leistungen:

Flug Wien – München – Dublin /
Dublin – Zürich – Wien, Reiseleitung, N/Halbpension, Busreise laut Programm, Flughafentaxen (Stand Sept. 19).


Eintrittspaket (oblig.): 138,-

Besichtigungspaket Dublin (fak.): 52,-

Einbettzimmerzuschlag: 355,-

 

 

Preis ab 25 Personen

 


Achtung: Gültiger Reisepass auch
innerhalb der EU erforderlich!

 

Reisebeschreibung Irland

 

Grüne Hügel und schroffe Felsklippen, geheimnisvolle Grabhügel und moderne Lebensfreude, gemütliche Pubs, mächtige Burgen und idyllische Klostersiedlungen, eine alte Tradition des Geschichtenerzählens, eine Vergangenheit voller Religions- und Bürgerkriege, aber auch eine Gegenwart herzlicher Gastfreundschaft – all das ist Irland! Kommen Sie mit auf eine Rundreise, die weltberühmte Highlights der ”Grünen Insel” mit einigen Extras abseits touristischer Trampelpfade verbindet, und entdecken Sie den ”Grünen Rand Europas”!

 

1.Tag: Fluganreise Wien – Raum Dublin
 
2.Tag: Newgrange – Kilbeggan Distillery – Kloster Clonmacnoise – Raum Galway

Der riesige Grabhügel von Newgrange (UNESCO Welterbe) fasst in seinem Inneren bequem eine ganze Reisegruppe und lässt als Kultstätte ”Brú na Bóinne” die Mythen des alten Irlands lebendig werden. In Kilbeggan besichtigen wir die älteste lizensierte Whiskydestillerie der Welt, in der seit 1757 das goldgelbe ”Lebenswasser” der Kelten hergestellt wird. Die Klostersiedlung Clonmacnoise steht seit beinahe 1.500 Jahren zwischen grünen Hügeln am Shannon-Fluss als Monument frühchristlicher Gelehrsamkeit. Nächtigung im Raum Galway mit Möglichkeit, nach dem Abendessen noch die Musikpub-Szene der Europäischen Kulturhauptstadt 2020 zu besuchen (fak.).

 

3.Tag: Fahrt durch den Burren-Nationalpark – Cliffs of Moher – Limerick

Südlich von Galway durchqueren wir die durch Verkarstung entstandene, bizarre Mondlandschaft des Burren Nationalparks und erreichen die Klippen von Moher, eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Irlands: Über 8 Kilometer erstrecken sich hier teils senkrecht aus dem Atlantik aufragende Felsklippen, die mehr als 30.000 Seevögeln als Lebensraum dienen.  An der Mündung des Shannon-Flusses besuchen wir bei Limerick die beeindruckend gut erhaltene Normannenburg ”King John’s Castle”, die uns Einblicke in die mittelalterliche Eroberung und Kolonisierung Irlands durch die Engländer bietet.

 

4.Tag: Ring of Kerry – Nationalpark Killarney – Muckross House

An der Küstenstraße des ”Ring of Kerry” auf der Halbinsel Iveragh erwarten uns idyllische Küstenstädtchen, schöne Ausblicke und – als besonderes Highlight – ein sogenanntes ”Sheepdog Trial”: Mittels Pfiffen vom Hirten dirigierte Hunde schaffen es mit Geschick und Geschwindigkeit, ganze Schafsherden zusammenzutreiben. Am ”Ladies’ View” genoss schon Queen Victoria den herrlichen Blick über die Berge und Seen des Killarney Nationalparks. Ebenfalls aus viktorianischer Zeit stammt das Herrenhaus Muckross, das uns mit seiner originalgetreuen Einrichtung und den schönen Gärten in die Welt der anglo-irischen Aristokratie entführt.

 

5.Tag: Kutschenfahrt am Lough Leane – Blarney Castle – Cork – Titanic Experience

Wir beginnen den Tag mit einer romantischen Pferdekutschenfahrt durch den Schlosspark von Kenmare. In der von Gärten umrahmten Burg von Blarney besuchen wir den sagenumwobenen ”Blarney Stone”: Wer den Stein kopfüber liegend küsst, erhält angeblich die sprichwörtliche Sprachgewandtheit der Iren. In Cork besuchen wir den letzten Hafen, den die ”Titanic” 1912 vor ihrer fatalen Atlantikfahrt anlief. Die preisgekrönte ”Titanic Experience” führt uns auf den Spuren eines von 123 Passagieren durch originalgetreu rekonstruierte Innenräume des Luxusdampfers.

 

6.Tag: Rock of Cashel – Gestüt Kildare – Wicklow Mountains – Kloster Glendalough – Dublin

Der sagenumwobene ”Feenhügel” von Cashel mit dem weithin sichtbaren Rundturm war einst Sitz mittelalterlicher irischer Hochkönige.  Das Nationalgestüt Kildare führt uns in die alte irische Tradition der Pferdezucht ein und bietet mit dem schönsten japanischen Garten Europas Gelegenheit zum Spazieren und Entspannen. In der wildromantischen Berglandschaft der Wicklow Mountains liegt die Klostersiedlung Glendalough, die mit ihren Türmen, frühmittelalterlichen Kirchen und Keltenkreuzen eines der bedeutendsten Monumente des irischen Mittelalters darstellt. Weiterfahrt nach Dublin und Bezug unseres zentral gelegenen Hotels für die nächsten zwei Nächte.

 
7.Tag: Freizeit in Dublin oder Besichtigungsprogramm (fak.) mit Stadtführung und Innenbesichtigungen Trinity College/ Book of Kells, Christ Church Cathedral, Guinness Storehouse Museum und Auswanderermuseum ”EPIC” (preisgekrönt!)
 
8.Tag: Rückflug Dublin – Wien