Blätterkatalog

Operngenuss mit
einzigartigem Flair

Musikfestival Oderzo

 

Il trovatore

von G. Verdi
am Stadtplatz von Oderzo
 

 

 

 

Termin:

13.07.2018 - 15.07.2018

Preis:

ab 396,- EUR

Bitte erst einen Termin wählen.

Leistungen:

 

Busreise, Reiseleitung,
1 x N/Halbpension, 1 x N/Frühstück, Eintrittskarte.

 

Aufpreis bessere Eintrittskarte: 23,-

 

Einbettzimmerzuschlag: 60,-

 

Reisebeschreibung Busreise Oderzo

 

 

Begleiten Sie uns in diese so typische Region mit ihren wunderbaren pittoresken Städtchen, deren Altstadtkerne in ihrem bezaubernden Charme vergangener Tage verharren und seine Besucher mit aller Kraft in ihren Bann ziehen. Ein solches malerisches Städtchen ist Oderzo, das in seinem venezianischen Kern nicht nur eine Loggia, einen Dom und ein Castello besitzt, sondern alljährlich auch ein kleines, sehr feines Opernfestival bietet, das unter der Schirmherrschaft des legendären Startenors Giuseppe di Stefano steht, der sich in das Ambiente verliebt hatte. Erleben Sie im Rahmen eines schönen Ausflugsprogrammes an einem lauen Sommerabend auf der Piazza Grande von Oderzo, die von prächtigen Palazzi umgeben ist, eine wunderbare Opernaufführung.

 

1.TAG: Anreise über Spilimbergo – Pordenone

Unsere Anreise führt uns zuerst nach Spilimbergo in eine der künstlerisch und kulturell bedeutendsten Städten Friauls. Ihre Glanzzeit erlebte die Stadt in Mittelalter und Renaissance, wovon heute noch mit großartigen Kunstwerken ausgestattete Kirchen und Paläste zeugen. Bekannt ist Spilimbergo vor allem als „Mosaikstadt“, ist doch hier eine international renommierte Schule für Mosaikhandwerker ansässig, deren Ursprung auf byzantinische und venezianische Traditionen zurückreicht. Die Besichtigung der Stadt und der Mosaikschule bedeuten ein unvergessliches Erlebnis. Anschließend Weiterreise nach Pordenone in unser zentral gelegenes Hotel.

 

2. TAG: Pordenone – Sacile – Oderzo „Il trovatore“

Als erster Besichtigungspunkt steht Pordenone auf dem Programm. Während unseres Stadtrundganges werden wir neben dem kulturellen Sakralerbe auch herrliche Palazzi entdecken, deren Eleganz mit harmonisch abgestimmten Fresken hervorgehoben und deren Architektur von gotischen und eindrucksvollen venezianischen Formen bestimmt wird. Anschließend besuchen wir den „Garten Venedigs“, wie Sacile aufgrund seiner intensiven venezianischen Ausstrahlung genannt wird. Das Städtchen liegt eingebettet in den Fluss Livenza, der stets für eine kühlende Brise sorgt und an den Geschichte und Kultur der Stadt eingebunden sind. Die zumeist im Lagunenstil errichteten eleganten Palazzi spiegeln sich im Blau des Flusses wider und bilden ein wunderbares Fotomotiv. Unbedingt einen Besuch wert sind der Duomo San Niccolo, der dem Schutzheiligen der Stadt und der Flussschifffahrt gewidmet ist, und die von prächtigen Arkadenbauten gesäumte Piazza del Populo. Die herrliche Loggia und der Palazzo Ragazzoni Flangingi Billia runden das mondäne Stadtbild ab. Am späten Nachmittag Fahrt nach Oderzo, wo wir auf der Piazza Grande eine bezaubernde Opernaufführung von „Il trovatore“ erleben werden. 

 

3. TAG: Valvasone – San Daniele – Heimreise

Nach einem späten Frühstück geht es über Valvasone, eines der schönsten Dörfer Italiens, das neben dem ummauerten Schloss einige gut erhaltene Palazzi und ein kleines Theater aus dem 18. Jh. besitzt, nach San Daniele, wo wir in dem bezaubernden friulanischen Städtchen noch den weltberühmten Schinken verkosten können. Anschließend Beginn der Heimreise nach Österreich.