Blätterkatalog

Malerisches Flandern
mit Blumenteppich

Reiseleitung: Wolfgang Reisinger

 

Termin:

15.08.2018 - 19.08.2018

Preis:

597,- EUR

Bitte erst einen Termin wählen.

Leistungen:

 

Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück.


Einbettzimmerzuschlag: 160,-

 

 

Achtung: Gültiger Reisepass auch
innerhalb der EU erforderlich!

   
Reisebeschreibung Busreise Flandern

 

Mit dieser Reise nach Flandern begegnen Sie einer der zentralen Kulturlandschaften Europas! Reich an historischer Bedeutung und an prächtigen mittelalterlichen Städten, in welchen der Besucher nicht nur einzigartige Sehenswürdigkeiten vorfindet, weiß die Region darüber hinaus durch eine einzigartige Mischung von Kulturbegeisterung und belgischer Lebensart zu verwöhnen. Insbesondere der Fokus auf Kulinarik, der vom Bier bis zur Schokolade reicht und sich auch in einer großartigen Dichte an Gourmetrestaurants zeigt, bedeutet eine wunderbare Ergänzung zu den herrlichen Kathedralen, den bezaubernden Kaufmannsstädten und der weltberühmten flämischen Architektur und Malerei. Die faszinierende floristische Gestaltung eines der schönsten Hauptplätze der Welt bildet das i-Tüpfelchen dieser außergewöhnlichen Reise!

 

1. TAG: Anreise nach Brüssel   

2. TAG: Ausflug Gent – Brüssel

Der erste Schwerpunkt Reise gilt der Stadtbesichtigung von Gent. Sie werden den historischen Stadtkern, die prächtigen Zunfthäuser an der Korenlei und Graslei sowie die mächtige Kathedrale mit dem weltberühmten Genter Altar (öffentliche Restaurierungsarbeiten) kennen lernen. Anschließend Rückfahrt nach Brüssel, wo Sie zunächst mit dem Grand Place den in seiner Geschlossenheit vielleicht schönsten Rathausplatz Europas besuchen, der bedeckt durch ein floristisches Meisterwerk in bunter Farbenpracht erstrahlt. Neben Manneken Pis und Atomium wird die Stadtrundfahrt auch die Architektur des Jugendstils thematisieren.

 

3. TAG: Ausflug Antwerpen

In Antwerpen, Flanderns Hauptstadt und Belgiens Tor zur Welt, werden Diamanten gehandelt und Modetrends kreiert. Unsere Rundfahrt widmet sich den vielen Gesichtern der Stadt, der Wirtschafts- und Kulturmetropole (Rubenshaus, Besuch fak.)! Aber auch der zweitgrößte Seehafen Europas, auf dem sich der Wohlstand der Stadt gründet, stellt einen weiteren wunderbaren Grund dar, Antwerpen zu besichtigen (fak. Möglichkeit zu einer Hafenrundfahrt). Am späten Nachmittag besteht noch Gelegenheit, das Flair um den Blumenteppich zu genießen. Der mit der abendlichen Beleuchtung noch in besonderem Glanz erstrahlt.

 

4. TAG: Brügge – Weltkulturerbe und Perle Flanderns

Brügge entwickelte sich ab dem 12. Jh. zu einer der einflussreichsten Handelsstädte der damals bekannten Welt. Seiner wirtschaftlichen Führungsrolle entsprechend, florierte auch die Kunst- und Kulturszene, wobei die Stadt insbesondere das Zentrum der altflämischen Malerei herausbildete. Heute bedeutet die fast vollständig erhaltene Innenstadt ein Weltkulturerbe, welches zu den herausragendsten Sehenswürdigkeiten des Landes zählt. Wir erkunden die Stadt mittels Rundgängen und einer fakultativen Grachtenfahrt, besichtigen die wichtigsten Sakralbauten (Heiligenblutbasilika, Liebfrauenkirche) und werden auch genügend Freizeit einplanen, um eigenen Erkundungen der einzigartigen Atmosphäre Raum zu geben.

 

5. TAG: Heimfahrt