300 Jahre Fürstentum Liechtenstein

 

in Zusammenarbeit mit ÖBB Railtours

Reiseleitung: MMAG. DR. Gerhard Stadler

 

 

Termin:

Preis:

EUR

Bitte erst einen Termin wählen.

Leistungen:

Bahnfahrt 2. Klasse ab Wien nach Feldkirch (Zustieg Linz, Salzburg) und zurück, Reiseleitung, N/Halbpension, 1 Bauern-Mittagessen im Naturschutzgebiet Ruggeller Riet, 1 Mittagessen inkl. kleiner Weinverkostung in der fürstlichen Hofkellerei, Busreise lt. Programm 2. - 4. Tag, Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Feldkirch nach Triesen und zurück, Eintritte inkl. Sonderführungen zur Sonderausstellung „300 Jahre Fürstentum Liechtenstein und zur Ausstellung der fürstlichen Sammlungen im Kunstmuseum, Führung durch das Postmuseum.

 

Einbettzimmerzuschlag: 160,-

 

Achtung: Gültiger Reisepass erforderlich!

 

 

 

 

 

 

Reisebeschreibung Liechtenstein

Liechtenstein dürfte nicht nur unser kleinstes, sondern wahrscheinlich auch das uns am wenigsten bekannteste Nachbarland sein. Einst Lehensgebiet eines aus Österreich stammenden Adelsgeschlechts, wurde das Gebiet von Kaiser Karl VI. als Dank für gewährte Darlehen zum souveränen Fürstentum erhoben. Und das ist es noch heute, das einzige Europas. Die interessante Geschichte, die schöne Landschaft zwischen Österreich und der Schweiz – von den Bergen des Rätikons bis zur Rheinebene – sowie seine Kunstsammlungen werden wir im Rahmen dieser Reise erleben. Dabei gibt es den einen oder anderen spannenden Blick hinter die Kulissen.

 

1. TAG: Anreise mit dem Railjet nach Feldkirch – Weiterreise mit dem Bus nach Triesen

 

2. TAG: Liechtensteiner Unterland & Rhein

Der heutige Tag verspricht eine spannende Zeitreise mit dem liechtensteinischen Historiker Prof. Dr. Peter Geiger. Er erzählt Ihnen unter anderem, dass das Fürstentum in Ober- und Unterland unterteilt wird. Im Unterland befinden sich viele historisch bedeutende Stätten. Nach einer schmackhaften bäuerlichen Jause im Naturschutzgebiet Rugeller Riet geht es dann weiter Richtung Rhein. Im Liechtensteiner Unterland zieht er immer wieder die Blicke auf sich. Dieser Fluss spielt am ersten Tag eine wichtige Rolle.

 

3. TAG: 1719 - 2019 Liechtensteiner Geschichte & Schätze

Am Vormittag erwartet Sie eine interessante Führung durch das liechtensteinische Landesmuseum in Vaduz. Mit der Sonderausstellung
„300 Jahre Fürstentum Liechtenstein“ wird das Jubiläum entsprechend gewürdigt. Anschließend erwartet Sie eine interessante, nicht alltägliche Geschichte. Dass Liechtenstein wegen seiner ausgewählt schönen Briefmarken ein für Philatelisten sehr interessantes Land ist, dürfte allgemein bekannt sein. Die Qualität der Weine dieses Landes hat sich hingegen noch nicht so sehr herumgesprochen – zu Unrecht. Dementsprechend stehen heute ein Besuch im Postmuseum und eine Weinverkostung auf dem Programm. Ebenso besuchen Sie das Kunstmuseum. Die liechtensteinischen Fürsten galten seit jeher als große Kunstmäzene und Sammler. Heute gehören die Kunstschätze zu den größten bedeutendsten Privatsammlungen weltweit. Staunen Sie über die Werke von den alten Meistern bis hin zur Gegenwartskunst!

 

4. TAG: Liechtensteins Berge & Die Walser

Heute entdecken Sie Liechtensteins Berge und die Walser. Ab Triesenberg begeben Sie sich auf die Spuren dieser alemannischen Volksgruppe. Das erste Zeugnis der Walliser in dieser Region findet man in einer Urkunde aus dem Jahr 1355. In diesem Schiedsspruch des gräflichen Ammanns Ulrich von der Lachen wird ihnen ein Teil der Alpe Malbun zuerkannt, wie sie ihn bereits „vormals gehabt haben“. Also müssen sie sich bereits vor diesem Datum hier angesiedelt und hier Land zum Lehen genommen haben. So werden auch Sie im Rahmen unseres Programmes nach Malbun fahren und weiter mit dem Sessellift auf den Sareis. Dort angekommen erwartet Sie ein Mittagessen inklusive Vier-Länder-Blick im Herzen der Alpen. Am Nachmittag erleben Sie noch etwas Besonderes: die Greifvogelschau in der Falknerei Galina. Am Abend verabschieden Sie sich von Liechtenstein bei einem gemeinsamen Abendessen mit fürstlichen Traditionsgerichten und Weinbegleitung.

 

5. TAG: Heimreise