Blätterkatalog

Kultur.Sommer.Semmering

 

10. Juli 2020, 19.30 Uhr

„Eine Pilgerfahrt zu Beethoven“

Von revolutionärer Zeit und revolutionärer Musik
Erwin Steinhauer – Rezitation
Florian Krumpöck – Klavier
im Südbahnhotel Semmering
 
11. Juli 2020, 15.30 Uhr

„Traumnovelle“ 

von A. Schnitzler
geplant mit J. Lorenz
im Südbahnhotel Semmering
 
11. Juli 2020, 19.30 Uhr

„Miteinander“ 

geplant mit E. Pluhar, A. Hirschal
im Südbahnhotel Semmering
 
12. Juli 2020, 11.00 Uhr

„Humoriges zum Thema Liebe“ 

geplant mit M. Köstlinger, J. Maurer
im Südbahnhotel Semmering

 

 

 

 

Termin:

10.07.2020 - 12.07.2020

Preis:

ab 690,- EUR

Bitte erst einen Termin wählen.

Leistungen:

Busreise, Reiseleitung, 2x N/Frühstück, 4 Eintrittskarten, Semmeringbahnfahrt.

 

Aufpreis bessere Eintittskarten:
„Traumnovelle“: 11,-
„Miteinander“: 10,-
„Humoriges zum Thema Liebe“: 10,-

Einbettzimmerzuschlag: 44,-

 

 

 

 

Reisebeschreibung Busreise Semmering

 

 


Schon um die Jahrhundertwende übte der Semmering eine magnetische Anziehungskraft auf zahlreiche Künstler, Komponisten und Literaten aus. Arthur Schnitzler, Stefan Zweig, Oskar Kokoschka, Alma Mahler und viele mehr schwelgten – ganz nach Beethoven’schem Vorbild – in sommerlicher Höhenluft und fanden inmitten der überwältigenden Naturkulisse neue Inspiration. Als Spielstätte dienen die prachtvollen Ikonen jener Epoche der Sommerfrische, die Schau- und Musenplätze der genialen Künstler, allen voran das geschichtsträchtige Südbahnhotel dessen luxuriöser und zugleich auch morbider Charme den Zuschauer in genau jene Zeit und Stimmung versetzt und daher die Darbietungen zu einem Erlebnis in ganz besondere Atmosphäre werden lässt.


1. Tag: Anreise – „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven“

Die Anreise führt uns zuerst in die mondäne Kurstadt Baden in der neben Kaiser Kaiser Franz und dem Hochadel auch Ludwig van Beethoven zur Kur in der Nähe seiner Mäzene residierte. Im Kaiserhaus Baden befindet sich eine außergewöhnlich gestaltete Ausstellung zum „Mythos Ludwig van“, wo wir uns auf den Spuren des Musikgenies begeben werden. Nach dem Genuss herrlicher Gaumenfreuden im historischen Ambiente der Sommervilla von Adolf Loos Bezug der Zimmer in unserem Hotel. Am späten Nachmittag Fahrt auf den Semmering zum Südbahnhotel in dem schon Ende des 19. Jhdt. die Reichen und Mächtigen ihrer Zeit residierten, „eine Pilgerfahrt zu Beethoven“ stattfindet, eine Hommage an Beethovens revolutionären Geist, rezitiert von Erwin Steinhauer, untermalt von Beethovens Klaviersonaten u.a. der „Appassionata“, einem Feuerwerk an Emotionen, interpretiert von den magischen Händen des Klaviervirtuosen Johannes Krumpöck.


2. Tag: Reichenau - „Traumnovelle“– „Miteinander“

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Fahrt mit der Semmeringbahn deren Bahnstrecke aufgrund seiner architektonischen Leistung zum UNESCO-Welterbe ernannt wurde. Nach einem gemütlichen Spaziergang in Reichenau. Der Ort versprüht mit seinen herrschaftlichen Villen, Parks und Schlössern den Charme der Kaiserzeit. Über das Preiner Gscheid gelangen wir nach Neuberg an der Mürz, wo wir uns von den Köstlichkeiten in unserem beliebten Restaurant verwöhnen lassen können. Nach der gemütlichen Einkehr in einer auserlesenen Gastwirtschaft bringt uns der Reisebus wieder auf den Semmering. Wo zuerst Joseph Lorenz, eine wahre Legende der Schnitzler-Interpretation, die von Eros und Thanatos getriebenen Protagonisten der berühmten „Traumnovelle“ und alle Facetten ihrer Leidenschaften zu neuem Leben erweckt. Erika Pluhar und Adi Hirschal als zwei Wiener Kinder reiferen Alters singen, lesen, lachen und teilen ihr eigenes Miteinander mit den Menschen im Publikum, wobei sie Roland Guggenbichler als kongenialer Dritter im Bunde am Klavier begleitet. Bestimmend für diesen gemeinsamen Abend ist die Anziehungskraft des Wienerischen, die Erika Pluhar und Adi Hirschal stets auf sehr unterschiedliche, aber dennoch verbindende Weise ausstrahlen.


3. Tag: Semmering – „Humoriges zum Thema Liebe“ – Heimreise

Nach einem gemütlichen Frühstück entführt uns das berühmte Schauspielerpaar Maria Köstlinger und Jürgen Maurer auf einen humorvollen Streifzug durch die Liebesliteratur, bei dem uns Texte und Anekdoten von Arthur Schnitzler über Goethe bis Loriot einen heiteren Blick auf das Thema Liebe werfen. Anschließend erwarten uns lukullische Gaumenfreuden in einem ausgezeichneten Restaurant bevor wir am Nachmittag unsere Heimreise antreten.