Kataloganforderung
Reisegutschein
Kontakt
Ähnliche Reisen
Reisefinder

Piccolo Opera Festival 2021

eine Musikreise in die friulanische Kultur- und Gourmetlandschaft

Udine
Udine
Preis pro Person ab € 885,-

30.06. - 03.07.2021
Doppelzimmer€ 885,-
Einbettzimmerzuschlag€ 105,-
Buchen

Leistungen

  • Busreise

  • Reiseleitung

  • N/Frühstück

  • 1 x Mittagessen 1. Tag

  • 1x Abendessen im Hotel 1. Tag

  • 1x Abendessen Castello di Spessa

  • 1x Mittagessen 3. Tag

  • 1x Abendessen Vila Vipolze

  • 1 x Mittagessen 4. Tag

  • 2 Eintrittskarten


Zusatzleistungen
Aufpreis bessere Eintrittskarte "Don Pasquale":€ 17,-

 

Achtung: Gültiger Reisepass auch innerhalb der EU erforderlich! 

ACHTUNG! AB SOFORT KANN IN DEN HOTELS IN ITALIEN EINE ZUSÄTZLICHE TOURISTENSTEUER, DEREN HÖHE NOCH NICHT FESTSTEHT, EINGEHOBEN WERDEN.

Gaetano Donizetti: Don Pasquale
(Inszenierung Gabriele Ribis) Castello di Spessa

Astor Piazzolla:
Maria de Buenos Aires (konzertant)
Vila Vipolze

Das kleine Opernfestival im historischen Ambiente zweier bezaubernder Schlossanlagen bietet uns einen mehr als willkommenen Anlass zu einer Musikreise, die auch Ihre Sehnsucht nach sanft-grünen Weinbergen, blauem Meer, ausgezeichneter einheimischer Küche und einer Region voller bedeutender Sehenswürdigkeiten stillen wird.

1. TAG: Malborghetto – Villa Manin – Gradisca D`Isonzo

Nach dem Mittagessen in einem ausgezeichneten Restaurant im Kanaltal, unternehmen wir einen Abstecher in das größte Weingebiet der Region, Grave del Friuli. Auf ihren dortigen Gütern errichtete im 18 Jh. die berühmte venezianische Adelsfamilie Manin die prächtigste Villenanlage Friauls. Die Villa Manin wurde im Jahre 1797 auch zum Schauplatz der Friedensverhandlungen zwischen Napoleon und Kaiser Franz, die zum Erwerb des Friaul durch die Habsburger führten. In Gradisca besichtigen wir zuerst die vom mächtigen Kastell dominierte Stadt und beziehen anschließend die Zimmer in unserem gemütlichen Hotel am Isonzo.

2. TAG: Aquileia – Grado – Castello Di Spessa – Don Pasquale

In Aquileia besichtigen wir den ehemaligen Sitz des altehrwürdigen Patriarchates, eine monumentale romanische Basilika, die unter anderem eines der bedeutendsten und größten erhaltenen antiken Bodenmosaike beherbergt. Schon die alten römischen Einwohner von Aquileia suchten Schutz in der Lagune von Grado. Nach einer gemütlichen Mittagspause erkunden wir die Geschichte der Stadt bei einem Rundgang, aber es bleibt auch genug Zeit, um bei einem Spaziergang die frische Luft des Meeres inhalieren zu können. Nach dem Frischmachen im Hotel, besuchen wir am späten Nachmittag eines der exklusivsten touristischen Ziele im Weingebiet Collio, die Schlossanlage von Spessa. Uns erwartet nach einem köstlichen Abendessen im Schloss noch zusätzlich die szenische Aufführung einer der beliebtesten Opern Gaetano Donizettis, Don Pasquale.

3. TAG: Cividale – Abbazia Di Rosazzo – Sacrario Di Redipuglia – Vila Vipolze – Maria De Buenos Aires

Nicht nur die Römer, sondern auch die Langobarden haben im Friaul hervorragende Bauwerke hinterlassen. Sie wählten Cividale, das schon von Julius Caesar zur Stadt erhoben wurde, als Sitz eines eigenen Herzogtums. Im Rahmen der Stadtbesichtigung erkunden wir am Steilufer des Natisone auch die ehemalige Palastkapelle aus dem 8. Jh., Tempietto Longobardo, die mit ihren byzantinisch beeinflussten Stuckverzierungen ein Zeugnis der weitreichenden historischen Verbindungen des Friauls abgibt. Vor dem Mittagessen in einem hervorragenden Restaurant, besuchen wir die auf einem der schönsten Hügel der Colli Orientali im 11. Jh.  errichtete Abtei von Rosazzo. Am späten Nachmittag begeben wir uns über die Grenze, nach Slowenien. In der nahegelegenen Ortschaft Vipolˇze werden wir nach der Besichtigung der im Renaissancestil errichteten Villenanlage aus dem 17. Jh. zuerst kulinarisch verköstigt, im Verlauf des Abends aber auch musikalisch verwöhnt. Auf dem Programm steht die Tango-Oper Astor Piazzollas Maria de Buenos Aires. Dem berühmten argentinischen Komponisten, der heuer seinen 100. Geburtstag feiert, ist mit diesem Werk eine außergewöhnliche Verbindung der klassischen musikalischen Formen mit den Ausdrucksmöglichkeiten eines kammermusikalischen Tango-Ensembles sehr gut gelungen.

4. TAG: Udine – Castello Di Buttrio

Udine, das wahre Zentrum des Friauls, hat einiges an hervorragenden Bauwerken zu bieten, unter anderem besichtigen wir die prächtige Domanlage und eine der schönsten venezianischen Loggias. Nach der Kaffeepause auf der mittelalterlichen Piazza Matteotti, runden wir unsere Reise mit dem Besuch des Weingebietes Colli Orientali ab. Castello di Buttrio ist eine der besten Adressen, um sich von Friaul auch kulinarisch würdig zu verabschieden. Die Rückfahrt erfolgt am frühen Nachmittag.