Blätterkatalog

Piemont

 

Termin:

14.04.2019 - 18.04.2019

Preis:

649,- EUR

Bitte erst einen Termin wählen.

Leistungen:


Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension,
Stadtführung Turin.
(Exkl. Eintritte und Taxen)


Einbettzimmerzuschlag: 95,-

 


Achtung: Gültiger Reisepass auch
innerhalb der EU erforderlich!

 

ACHTUNG! AB SOFORT KANN IN DEN HOTELS IN ITALIEN EINE ZUSÄTZLICHE TOURISTENSTEUER, DEREN HÖHE NOCH NICHT FESTSTEHT, EINGEHOBEN WERDEN.

 


Reisebeschreibung

 

Auf piemontesischen Hügeln stehen die ehrwürdigen Schlösser der Grafen und Könige, in denen heute feine Restaurants um die beste Küche wetteifern. Im Piemont spielen die Genüsse bereits seit Jahrhunderten eine große Rolle. Einen optischen Genuss bietet die „Messer Tulpen“, wo im Schlosspark von Pralormo jedes Jahr im April 90.000 Tulpen und Narzissen erblühen. Begleiten Sie uns auf dieser Reise in eine der schönsten Gegenden Italiens, die in aller Welt für ihre hochqualitativen Produkte bedingt durch die hervorragenden klimatischen Vorrausetzungen und für ihre geschichtsträchtigen Castelli berühmt ist.

 

1. TAG: Anreise an die piemontesische Grenze

2. TAG: Turin

Lernen Sie heute Turin, die schöne Hauptstadt des Piemont kennen, die mit ihren weitläufigen Arkadengängen und schönen Jugendstilcafes zum Bummeln einlädt. Bei einer Stadtführung sehen Sie das Wahrzeichen der Stadt, die Mole Antonelliana sowie die Palazzi Reale und Madama. Den Nachmittag können Sie zu einer Auffahrt im gläsernen Aufzug des Filmmuseums nutzen und dabei einen herrlichen Ausblick genießen. Sie können auch durch die kilometerlangen Arkaden der Shoppingmeile bummeln oder Sie besuchen eines der bekannten Museen. Anschließend Weiterfahrt nach Barolo. Hier können Sie einen ersten kulinarischen Eindruck beim Abendessen im Hotel gewinnen, das direkt im Weinort Barolo, der Hauptstadt des berühmten gleichnamigen Königs der Weine, liegt. Es verfügt über eine von unseren Gästen schon oftmals getestete hervorragende Küche und betreibt ein eigenes Weingut in wunderschöner Lage.

 

3. TAG: Saluzzo – Langhe – Roddi – La Morra – Grinzane Cavour

Die antike Hauptstadt der Grafschaft Saluzzo ist heute eines der reizvollsten Städtchen des Piemonts. Harmonisch eingefügte Bauten heben die Paläste und Monumente aus dem Mittelalter hervor. Der älteste Stadtteil schmiegt sich am Hügel empor. Anschließend tauchen Sie ein in eines der berühmtesten Weinbaugebiete der Welt, die Langhe. Ihre Rundfahrt geht über Roddi, die charmante kleine Stadt mit Ihrer Burg hoch über der Stadt, La Morra, der höchst gelegenen Stadt die als „Balkon der Langhe“ bezeichnet wird. Anschließend führt die Fahrt nach Grinzane Cavour, wo Sie in der regionalen Önothek die besten Weine und Grappe des Piemonts finden, allen voran Barolo und Barbaresco. Rückfahrt zum Hotel.

 

4. TAG: Asti – Alba

Heute führt Sie der Ausflug vorerst nach Asti, wo es die herrliche Altstadt zu entdecken gibt. Die Gegend rund um die Stadt ist bekannt für fruchtige Weine sowie Asti Spumante oder Moscato d’Asti. Dolcetto d’Ovada, Brachetto d’Acqui oder Cortese di Gavi – das in der Region Monferrato verbreitete Produkt ist und bleibt der Wein, wobei die Liste der kulinarischen Köstlichkeiten mindestens genau so lang ist. Auf dem Weg nach Alba machen Sie Halt beim „Castello di Pralormo“, wo sich jedes Jahr im April mit der phantastischen Blütenpracht von über 90.000 Tulpen und Narzissen der Schlosspark in einen Zaubergarten verwandelt. Anschließend lernen Sie in Alba bei einem Rundgang die Stadt der hundert Türme mit der wunderschönen Altstadt kennen, und können in dem einen oder anderen kleinen Geschäft die Köstlichkeiten der Region verkosten und erstehen.

 

5. TAG: Heimreise