Kataloganforderung
Reisegutschein
Kontakt
Ähnliche Reisen
Reisefinder

Griechenland

First Class Busreise

Preis pro Person ab € 1.397,-

18.03. - 26.03.2023
Doppelzimmer€ 1.397,-
Einbettzimmer bzw. Einbettkabinenzuschlag € 360,-
Buchen

Leistungen

  • Fahrt im First Class Reisebus

  • First Class Reiseleistungen

  • 5x N/Halbpension in schönen 4-Sterne-Hotels am Festland

  • 2x N/Frühstück am Schiff in 2-Bettkabinen

  • 2x Abendessen am Schiff

  • 1x Abendessen in Patras

  • Stadtführungen


Zusatzleistungen
Aufpreis 2-Bettkabine außen pro Person: auf Anfrage
Nur Einbettzimmerzuschlag in Hotels: auf Anfrage

Gültiger Reisepass innerhalb der EU erforderlich!

 

Bei Göttern und Helden zu Gast

Erleben Sie Geschichte und Mythologie hautnah – in jenem Land, welches wie kein anderes als Zentrum des Abendlandes gilt. Eine Fülle von Kunst- und Kulturdenkmälern aus der mykenischen, hellenistischen und byzantinischen Ära entführen Sie in die Welten Homers, Sokrates‘ oder ins alte Olympia. Vom wildromantischen Hochgebirge über uralte Olivenhaine bis zu den Küsten der Ägäis mit ihren verträumten Fischerdörfchen: lassen Sie sich von Griechenlands vielfältigen Landschaftsformen bezaubern und freuen Sie sich auf eine packende Reise zur „Wiege Europas“ – ins Land der Hellenen!

1. TAG: Anreise Venedig – Einschiffung mit Nächtigung an Bord
2. TAG: Igoumenitsa – Kalambaka

Ausschiffung in Igoumenitsa und Fahrt über Ioannina durch die wildromantische Berglandschaft nach Kalambaka.

3. TAG: Die schwebenden Klöster von Meteora – Delfi

Den ersten Höhepunkt unserer Reise stellt die Besichtigung der weltberühmten Meteora-Klöster (UNESCO-Welterbe) dar, die auf bis zu 300 m hohen, unüberwindlich scheinenden Sandsteinfelsen thronen. Bei Nebel scheinen die Klöster gar frei über jenen tiefen Schluchten zu schweben, die die Felsen miteinander verbinden. Weiterfahrt zum Kallidromo-Massiv, wo an der einstigen Engstelle des Thermopylen-Passes legendäre Schlachten ausgefochten wurden. Weiter an die Nordküste des Golfes von Korinth, in die Kleinstadt Delfi.

4. TAG: Heiligtum von Delphi – Osios Loukas – Kap Sounion

Als Orakelort des Gottes Apollon scheint Delphi (UNESCO-Welterbe) von Beginn an eine herausragende politische Funktion eingenommen zu haben. Griechische Stadtstaaten wandten sich an das Orakel am „Nabel der Welt“, um Streitigkeiten zu schlichten oder Rat im Hinblick auf Kolonisierung oder Kriegsvorhaben einzuholen. Jahrhundertelang gehörte Delphi zu den heiligsten und  meistbesuchten Orten der griechischen Welt. Unser nächster Besichtigungspunkt, das Kloster Osios Loukas, ebenfalls UNESCO-Welterbe, zählt zu den wichtigsten Denkmälern der byzantinischen Kultur. An der Südspitze der Halbinsel Attika liegt, von weithin sichtbar, der Poseidon-Tempel von Sounion. Hier eröffnet sich ein großartiger Blick auf die weite Fläche des ägäischen Meeres und seiner Inselwelten.

5. TAG: Athen – Romantik und Realismus einer Weltstadt

Mit Athen verbinden viele Besucher die Geburtsstätte von Theater, Philosophie und Demokratie. Das heutige Athen verdankt seine Position als Hauptstadt und Zentrum der Industrialisierung der Idee, an diese „klassische“ Vergangenheit der Stadt anzuknüpfen. Wir erkunden das Wahrzeichens, die Akropolis, sowie weitere herausragende Restaurierungen antiker Denkmäler (z.B. Agora), lernen die Stadt aber auch im Spiegel der folgenden Jahrhunderte kennen. In der Gegenwart angelangt, beeindrucken spektakuläre architektonische Konzeptionen. Möglichkeit für eigene Schwerpunktsetzungen bzw. Freizeit.

6. TAG: Höhepunkte des Peloponnes: Epidauros – Náfplio – Mykene

Über den Kanal von Korinth, vorbei an Olivenhainen und Weinbergen, erreichen wir die UNESCO-Welterbestätten von Mykene und Epidauros. Das berühmte Theater im Asklepios-Heiligtum von Epidauros zeugt nicht nur vom unvergleichlichen Verständnis der Griechen für Akustik, sondern auch von der antiken Heilpraxis. Ein Besuch der Ausgrabungen von Mykene mit den spektakulären Grabund Palastfunden sowie der großartigen Architektur derGesamtanlage lässt verstehen, warum hier literarisch der Herrschersitz des Agamemnon verortet wurde. Náfplio, die erste Hauptstadt Griechenlands, beeindruckt uns abschließend mit ihrer prachtvollen Lage und der gewaltigen Palamidi-Festung.

7. TAG: Welterbe von Olympia – Einschiffung in Patras

Ursprünglich als Orakelstätte für Zeus gegründet, gewann der Sport immer größere Bedeutung und die Spiele von Olympia entwickelten sich zu einem bedeutenden panhellenischen Fest. Dementsprechend üppig präsentieren sich die Bauten des Heiligtums (UNESCOWelterbe), die wir im Zuge unserer Besichtigung kennen lernen werden. Über eindrucksvolle griechische Landschaft  gelangen wir schließlich nach Patras, wo abends die Fährüberfahrt startet.

8. TAG: Auf hoher See

Genießen Sie einen angenehmen, erholsamen Tag an Bord des Schiffes.

9. TAG: Ausschiffung in Venedig – Heimreise

REISEPARADIES KASTLER GmbH
Kepplingerstrasse 3, A-4100 Ottensheim
Telefon: 07234 - 82323-0
E-Mail: reiseparadies@kastler.at
Internet: https://www.kastler.at