Karlsruher Kulturwochenende

Malerei, Archäologie, Ballett und Oper im Herzen Europas

 


REISELEITUNG: DR. ROLAND KASTLER

EINTRITTS- UND FÜHRUNGSGEBÜHREN INKLUDIERT!
 
Cezanne – Metamorphosen
in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe

Die Etrusker
im Badischen Landesmuseum

Die Zauberflöte (fak.) von W.A. Mozart
im Badischen Staatstheater

Der Nussknacker (fak.) von P.I. Tschaikowski
im Badischen Staatstheater
   

Termin:

05.01.2018 - 07.01.2018

Preis:

ab 479,- EUR

Bitte erst einen Termin wählen.

Leistungen:


Busreise, Reiseleitung, N/Halbpension,
Eintritts- und Führungsgebühren.

 

Aufpreis Eintrittskarte:
„Der Nussknacker” (fak.) /
„Die Zauberflöte” (fak.): jeweils 37,- / 56,-


Einbettzimmerzuschlag: 49,-

 

 

Achtung: Gültiger Reisepass auch
innerhalb der EU erforderlich!

 

 

 

 

 

Reisebeschreibung Busreise Karlsruhe

 

 

Entdecken Sie die freundliche, weltoffene Barockstadt zwischen Schwarzwald und Vogesen! 1715 als Residenz der Markgrafen und Großherzöge von Baden gegründet, dreht sich in Karlsruhe noch heute alles um das Schloss, das den Ausgangspunkt des weitläufigen Schlossgartens und der planmäßig in Fächerform angelegten Stadt, aber auch den Mittelpunkt eines reichen Kulturangebots bildet. Das Badische Landesmuseum präsentiert in den historischen Räumlichkeiten des Schlosses die Sonderausstellung „Etrusker“, welche uns die faszinierende Welt dieser antiken Zivilisation näherbringt, während die staatliche Kunsthalle in der Ausstellung „Metamorphosen“ großartige Einblicke in Wandel und Weiterentwicklung im Lebenswerk des Künstlers Paul Cézanne liefert. Das Badische Staatstheater, welches auf das Großherzogliche Hoftheater zurückgeht, bietet außerdem die Möglichkeit, Mozarts „Die Zauberflöte“ (fak.) und das Ballett „Der Nussknacker“ (fak.) zu erleben.


1. TAG: Anreise – Tübingen – Karlsruhe – „Die Zauberflöte“ (fak.)

Im Rahmen der Anreise besichtigen wir Tübingen, eine der ältesten deutschen Universitätsstädte, die nicht nur für ihr geologisch interessantes Umland, sondern auch für ihre hübsche Altstadt am Neckarufer bekannt ist. Weiterreise nach Karlsruhe und Hotelbezug. Am Abend erwartet Sie mit Mozarts „Die Zauberflöte“ (fak.) ein kulturelles Highlight im Badischen Staatstheater, das Sie heute in die Welt Papagenos, Zarastros und der „Königin der Nacht“ entführen möchte.


2. TAG 2: „Cézanne – Metamorphosen“ in der Karlsruher Kunsthalle – „Der Nussknacker“ (fak.)

Paul Cézanne gilt wegen seiner Tendenz zur Abstraktion als Wegbereiter der Moderne, sah sich selbst jedoch als Erneuerer der Malerei auf der Grundlage der klassischen Kunst. Die Sonderausstellung in der Staatlichen Kunsthalle zeigt mittels internationaler Leihgaben den Facettenreichtum im Werk des großen Malers, Zeichners und Aquarellisten. Im Badischen Staatstheater können Sie heute Abend das Ballett „Der Nussknacker“ (fak.) erleben, das in der Inszenierung von Youri Vámos die großartige Musik von P.I. Tschaikowski und die gleichnamige Erzählung von E.T.A. Hoffmann mit der „Weihnachtsgeschichte“ von Charles
Dickens verknüpft.


3. TAG: Karlsruhe – „Die Etrusker“ im Badischen Landesmuseum – Rückreise

Ein morgendlicher Stadtrundgang lässt uns das einzigartige Stadtbild der um Schloss und Schlossgarten herum geplanten, barocken Residenzstadt Karlsruhe erkunden. Anschließend widmen wir uns in der Sonderausstellung des Badischen Landesmuseums der antiken Hochkultur der Etrusker, deren Zivilisation im regen Austausch mit Römern, Griechen und Karthagern Kunstwerke von eigenwilliger Ausdrucksstärke, prachtvolle Heiligtümer und monumentale Gräber mit farbenfrohen Wandmalereien schuf, aber bis heute viele Rätsel aufgibt. Am Nachmittag Beginn der Rückreise.