Blätterkatalog

Opernfrühling Dresden 2018

 

Tosca (fak.) von G. Puccini

Dirigent: Christian Thielemann
mit A. Harteros, L. Tezier uvm.


Fidelio von L. v. Beethoven

Dirigent: Adam Fischer
mit A. Pieczonka, R. Pape uvm.


La forza del destino (fak.)

von G. Verdi mit G. Kunde uvm.

Alle Aufführungen in der Semperoper
  

Termin:

03.05.2018 - 06.05.2018

Preis:

ab 585,- EUR

Bitte erst einen Termin wählen.

Leistungen:

 

Busreise, Reiseleitung, N/Frühstück,
1 Eintrittskarte.


Aufpreis bessere Eintrittskarte:
„Fidelio“: 10,- / 32,- / 40,-
„Tosca“ (fak.): 87,- / 97,- / 119,- / 127,-
„La forza del destino“ (fak.):
72,- / 80,- / 99,- / 105,-


Elb-Schifffahrt: auf Anfrage


Einbettzimmerzuschlag: 85,-

 

 


Achtung: Gültiger Reisepass auch
innerhalb der EU erforderlich!

 

 

  
Reisebeschreibung Busreise Dresden
  

 

 

 

 

Die barocke Kulisse der Landeshauptstadt Sachsens ist reich an Kunst und Kultur und immer wieder einen Besuch wert. Vor allem der Frühling bringt nicht nur Farbe, sondern auch Klänge in die Stadt, in der europäische Musikgeschichte geschrieben wurde. Das Schaffen der Semperoper blickt auf 350 Jahre Geschichte zurück, der Opernfrühling 2018 bringt Höhepunkte dieser Zeitspanne, in deren Rahmen Sie auch die internationalen Künstler besonders beeindrucken werden!

 

1. TAG: Dresden – Zeit zur freien Verfügung – Semperoper „Tosca“ (fak.)

Die Anreise nach Dresden erfolgt über Prag. Angekommen in Ihrem schönen Hotel, haben Sie noch Zeit, einen ersten Spaziergang zu unternehmen und sich auf den Opernabend (fak.) mit den großartigen Opernsängern Anja Harteros und Ludovic Tézier sowie dem einzigartigen Dirigenten Christian Thielemann einzustimmen.

 

2. TAG: Stadtführung – Schifffahrt Elbtal (fak.) – Semperoper „Fidelio“

Die Stadtführung nach dem Frühstück führt Sie zu den besten Plätzen und dem schönsten Blick vom Balkon Europas: der Brühlschen Terrasse. Den Nachmittag können Sie für eine Schifffahrt (fak.) durchs Elbtal nutzen, wo sich prächtige Schlösser, historische Villen und sanfte Weinberge wie auf einer Perlenkette reihen. Abends steht mit „Fidelio“ eine der berühmtesten Opern von Ludwig van Beethoven auf dem Programm der Semperoper.

 

3. TAG: Meißen – Schloss Wackerbarth – „La forza del destino“ (fak.)

In der wohl berühmtesten Porzellanstadt Europas warten das traditionsreiche Haus der handgefertigten Luxusobjekte und das älteste Schloss Deutschlands, die Albrechtsburg, darauf, entdeckt zu werden. Weiterfahrt in eines der stimmungsvollsten Weingüter, in das Schloss Wackerbarth, sozusagen das „Reich der Sinne“. Die älteste Sektkellerei Sachsens begrüßt als erstes  Erlebnisweingut Europas die Gäste. Schloss Wackerbarth übte immer eine Anziehungskraft auf Genießer und Freunde der mediterranen Lebensart aus. Die romantische Lage mitten in den Radebeuler Weinbergen und die eigene Herstellung ausgezeichneter Weine und Sekte bieten Ihnen einen Genuss für alle Sinne. Der Abend steht wieder im Zeichen der Oper: Verdi und die „Macht des Schicksals“ (fak.) mit Gregory Kunde bilden einen wunderbaren Abschluss dieser wirklich besonderen Opernreise nach Dresden.

 

4. TAG: Historisches Grünes Gewölbe – Heimreise

Eine Besichtigung im „Grünen Gewölbe“ (fak.) bietet zum Abschluss dieser Besonderen Opernreise einen Blick auf die kostbarsten Schätze der sächsischen Kurfürsten. Anschließend Beginn der Rückreise.