Blätterkatalog

Wales -
Britanniens Wilder Westen


Reiseleitung: Dr. Andreas Rathberger-Reiter

 

Termin:

14.07.2018 - 21.07.2018

Preis:

ab 1.529,- EUR

Bitte erst einen Termin wählen.

Leistungen:

Flug Wien – London – Wien, Reiseleitung, N/Halbpension, Busrundreise lt. Programm, Flughafentaxen (Stand Okt. 17).

 

Eintrittspaket lt. Programm: 64,- (oblig.)

 

Zahnradbahn Snowdown (fak.): 49,-

 

Einbettzimmerzuschlag: 275,-

 

Preis ab 20 Personen

 

Achtung: Gültiger Reisepass auch
innerhalb der EU erforderlich!

  
Reisebeschreibung Busreise Wales

 

 

Diese wunderschöne Region im äußersten Westen Großbritanniens ist ein echter Geheimtip! Vom Massentourismus verschont, findet man hier Natur pur und britische Dorfidyllen. Wildromantische Berg- und Küstenlandschaften prägen die letzte Zuflucht der britischen Kelten, deren zäher Widerstand gegen die englisch-normannische Eroberung einige der schönsten mittelalterlichen Burgen Europas hervorbrachte. 

 

1. TAG: Flug Wien – London – Walisisches Nationalmuseum St. Fagan – Cardiff

2. TAG: Cardiff – Caerphilly Castle – Bücherstadt Hay-on-Wye – Tintern Abbey

Wir besichtigen Cardiff, die dynamische und vielseitige Hauptstadt von Wales. Weiter geht es in das Walisisch-Englische Grenzland, wo die beeindruckende Wasserburg Caerphilly Stolz und Macht der normannischen ”Marcher Lords” symbolisiert. In den Antiquariaten und Buchgeschäften der idyllischen Kleinstadt Hay-on-Wye kann man so manches Schnäppchen machen. Weiter südlich liegt versteckt im Wye-Tal Tintern Abbey, die malerische Ruine eines prächtigen gotischen Zisterzienserklosters.

 

3. TAG: Tagesausflug Brecon Beacons: Die südwalisischen „Highlands”

Inmitten einer an Schottland erinnernden Hochland-Szenerie besuchen wir wichtige Ausgangsorte der Industrialisierung Europas: In Blaenavon sehen wir jenes Eisenwerk, in dem 1878 die Massenherstellung von Stahl entwickelt wurde. Gleich daneben befindet sich die riesige Kohlemine ”Big Pit”. In Cyfarthfa zeigt das Schloss der Industriellenfamilie Crawshay den Reichtum der großen Fabriksherren. Eine einfache Wanderung im Brecon Beacon Nationalpark beschließt den Tag. 

 

4. TAG: Tagesausflug Swansea und die Halbinsel Gower

Wir besuchen die unter Naturschutz stehende Halbinsel Gower. Bei Rhossili sehen wir den vielleicht schönsten Sandstrand der Welt und den vom Meer umspülten, steinernen „Drachenkopf” von Worms Head. In der alten Industrie- und Universitätsstadt Swansea begeben wir uns auf die Spuren des begnadeten Dichters und Trinkers Dylan Thomas, der Künstler von Bob Dylan bis Igor Strawinski inspirierte und im gemütlichsten Pub der Stadt ein genießerisches ”Bier-Gedicht” hinterließ.

 

5. TAG: Die Küste von Pembroke: Tenby – St. Davids – Fishguard – Cardigan

Auf der Fahrt in den Südwesten von Wales besuchen wir das Küstenstädtchen Tenby, das mit seinem Fischerhafen und seinen charmanten Gassen zum Spazieren und Einkaufen von Souvenirs  einlädt. Weiter geht es nach St. Davids, dem im äußersten Südwesten von Wales gelegenen Nationalheiligtum des Landes mit seiner beeindruckenden, großteils romanischen Kathedrale. In Fishguard stoppten einst mutige Frauen mit Heugabeln die letzte  Invasion Großbritanniens. Entlang der Küstenstraße fahren wir nach Cardigan, wo wir unser Hotel auf den Klippen von Gwbert beziehen.

 

6. TAG: Küsten, Burgen und Legenden: Cardigan – Aberystwyth – Caernarfon Castle

Gleich nach dem Frühstück unternehmen wir einen Küstenspaziergang, bei dem man mit etwas Glück Seehunde und sogar Delfine beobachten kann! Weiter geht es nach Aberystwyth, das mit seinem Pier und der viktorianischen Strandpromenade an das Seebad Brighton erinnert. Auf einer landschaftlich reizvollen Strecke erreichen wir Caernarfon Castle. Mit dem Bau dieser mächtigen Burg besiegelte der englische König Edward I. im 13. Jh. die anglonormannische Eroberung von Wales. 

 

7. TAG: Mount Snowdon – Fahrt mit der Zahnradbahn auf den Gipfel (fak.) – Insel Anglesey – Beaumaris Castle – Llanfairpwll – Wrexham

Am Vormittag erkunden wir heute die wildromantischen Berglandschaften des nördlichen Wales. Mit der Zahnradbahn (fak.) fahren wir auf den Mount Snowdon, den höchsten Gipfel von Wales und England, der eine herrliche Fernsicht über ganz Nordwales bis zum Meer bietet. Auf der Insel Anglesey besuchen wir anschließend die Wasserburg von Beaumaris, einen geheimnisvollen Grabhügel und das Dorf mit dem längsten Ortsnamen Europas: Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch.

 

8. TAG: Chester (Besichtigung) – London – Rückflug